Hinweis auf Bericht der Tagesschau

Als der BAMF-Skandal hochaktuell war haben wir etliche Interviews geführt und haben immer wieder die Frage gestellt bekommen: Glauben Sie, dass die Eziden jetzt in einem schlechten Licht stehen, weil sie die Grosszahl der Adressaten der positiven Bescheide des BAMF in Bremen darstellen?

Unsere Antwort lautete: Wenn es bei den Antragstellern tatsächlich um Eziden gehandelt haben soll, dann haben sie von den angeblich abgesprochenen Entscheidungen nicht profitiert. Dies war gar nicht nötig. Denn gerade bei den Eziden handelt es sich um eine Gruppe von Menschen, die in ihren Herkunftsländern politisch und religiös verfolgt werden. Daher steht ihnen das Rech auf Asyl zu. Das Gesetz gibt das Recht her, einer Gnadenentscheidung bedurfte es bei den Eziden nicht.

Profitiert haben nur diejenigen, die keine Eziden sind, sich aber vielleicht als solche ausgegeben haben und auf grunddessen Bleiberecht erlangten.

Nun ist das Ergebnis ist da, welches wir zu lesen empfehlen:

„Die meisten BAMF-Entscheidungen waren richtig.“

about author

Zentralrat der Êzîden

info@zentralrat-eziden.com

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.