ZÊD trifft Beauftragen der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit Markus Grübel

Eine Delegation des Zentralrates, bestehend aus dem Vorsitzenden Dr. Irfan Ortac, der stellvertretenden Vorsitzenden Zemfira Dlovani und dem Vorsitzenden der Christlich-Êzîdischen Gesellschaft, Dr. Gerhard Noeske, traf sich am 14.09.2018 mit dem Beauftragen der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit Markus Grübel. Bei dem Gespräch wurde die Notwendigkeit der freien Religionsausübung betont und die Verfolgung der Êzîden thematisiert. Auch für die Bundesregierung ist die freie Religionsausübung der Êzîden weltweit von enormer Bedeutung und Herr Grübel versprach im Namen der Bundesregierung sich dafür stets einzusetzen. Weitere Gespräche sind in Zukunft angedacht.

about author

Mejdin Kurt

mecdin@web.de

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.